ADHS Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung

Aktuelle Vorträge: > SmiLE extern

Beratungen

Die SmiLE-Begleitung bei ADHS richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen und Wünschen.
Zum strukturierten Angebot gehören z.B.

Die Beratungen orientieren sich an deutschen und internationalen Leitlinien. Sie unterstreichen die Bedeutung der psychologischen und pädagogischen Begleitung.

Bei allen Gesprächen wünschen wir uns die Teilnahme beider Eltern und gern auch einer weiteren engen Bezugspersonen des Kindes bzw. des/der Jugendlichen.

Vertraulichkeit ist selbstverständlich, die Schweigepflicht gilt.

Diese Beratungen sind nicht Bestandteil des Leistungsumfangs der Krankenkassen. Sie werden über SmiLE angeboten und privat abgerechnet.

Die Kosten betragen für 30 min  60 €.

 

Die genauen Beratungsinhalte ergeben sich aus den Bedürfnissen und Zielen der Kinder und Jugendlichen.


Beispiele:


ADHS-Basis Informationen

Es wird die Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) vorgestellt, mit deren Besonderheiten, Verlauf, Ursachen und therapeutischen Möglichkeiten.

Psychologisch-pädagogische Beratungen
In diesen vertraulichen Gesprächen stehen die Schwierigkeiten, Alltagsprobleme und Sorgen um das ADHS-Kind / den/die ADHS-Jugendliche(n) im Mittelpunkt. Oft gibt es Konflikte mit Eltern, Geschwistern oder Freunden. Das eigenverantwortliche Handeln entspricht häufig noch nicht den altersentsprechenden Erwartungen.

Die Gesprächsinhalte werden von den Eltern, Kindern und Jugendlichen  bestimmt. Wir erarbeiten gemeinsam meist verhaltenstherapeutisch orientierte Veränderungsmöglichkeiten, damit die wertvollen Kompetenzen dieser Kinder und Jugendlichen deutlicher angesprochen und genutzt werden.

Mit Jugendlichen führen wir die Gespräche oft mit ihnen allein. Uns ist es sehr wichtig, die Sorgen und Nöte sowohl der Eltern als auch der/des Jugendlichen zu verstehen und positive Veränderungen anzustoßen.

In den psychologisch-pädagogischen Gesprächen geht es um ganz konkrete Strategien zur Überwindung der besonderen Schwierigkeiten und Belastungen.

Gern treten wir in den Dialog mit Lehrern oder Erziehern. Mit Ihrer Zustimmung sind sie auch zu den psychologisch-pädagogischen Beratungen sehr willkommen. Auch extra Termine sind möglich.

Hinweise zum effektiven Lernen
Menschen mit Aufmerksamkeitsstörungen fällt das selbstständige und kontinuierliche Bearbeiten von eher gleichförmigen, nicht so interessanten Aufgaben schwer. Im Schüleralltag wird dieses bei den oft ungeliebten Hausaufgaben besonders deutlich. In vielen Familien ein dauerndes Streitthema.

Lernerfolge motivieren und führen zu einer erfolgreichen Selbststeuerung.

Durch den Einsatz von Videoaufnahmen nach dem IntraActPlus-Konzept® wird unbewusstes Lernverhalten erkennbar und kann erfolgreich verändert werden. Darauf wird das Lerntraining aufgebaut. Es werden individuelle Trainingsvorschläge erarbeitet und die Eltern in der Umsetzung angeleitet.

Für Jugendliche ist es meist eine völlig neue Erfahrung, sich selbst bewusst verändern zu können. Gute Lernstrategien kann jeder lernen und auch nutzen, und sie führen zu mehr Freude am Lernen und zu Erfolg in der Schule.