2de4aec76fdcb206d6aa9b80728538bf

Coaching, was ist das?

Sie kennen schon unseren Coaching-Flyer?
Dann gelangen Sie hier zu den weiterführenden Informationen!

 

Was im Sport selbstverständlich ist, nutzen auch Manager, Politiker und engagierte Persönlichkeiten schon lange: sie lassen sich coachen = trainieren. Sie erfahren und üben genau angepasste Methoden zur effizienten Selbstorganisation. Das nennt man oft Selbstmanagement.
Ein Coach ist ein professioneller Trainer dafür.
Dies auch für engagierte Jugendliche und junge Erwachsene umzusetzen, ist die bedeutsamste Aufgabe von SmiLE.
Wie im Sport kann ein Trainer genau anleiten, Informationen und Motivationshilfen geben. Die Bewegungen muss der Sportler aber selbst machen.


Was gehört zum Selbstmanagement? Z.B.:

  • Das jetzt Wichtige herausfinden und es richtig tun.
    Was kann ich verändern, was nicht?  Effizienz führt auch zu mehr Freizeit.
  • Meine Aufgaben und Zeiteinteilung gut organisieren.
  • Meine Wirkungen auf andere überprüfen (Kommunikation).
  • Kontakte aufbauen, halten, zum gegenseitigen Nutzen (Kooperation).
  • Um Hilfe bitten, annehmen und selbst helfen.
  • Passende Selbsteinschätzung der eigenen Persönlichkeit, z.B.
    Was macht mich liebenswert? Was sind meine Ecken und Kanten, meine Macken?
    Wie kann ich mich weiterentwickeln?

Informationen zum Einzelcoaching

An die Eltern

Werden Sie aktiv!
Je eher Jugendliche lernen, sich selbst gut zu organisieren, desto eher entwickeln sie ein Gefühl für die eigenen Ressourcen und können persönlichen Erfolg und Zufriedenheit aus sich heraus erfahren.

Als Eltern sind Sie für Ihre Kinder immerwährende Vorbilder und haben den größten Einfluss durch die tiefe Bindung und das dauerhafte Zusammenleben – aber auch die größte Abhängigkeit.
Coach und Jugendlicher (als Coachee bezeichnet) sind voneinander unabhängig und begegnen sich als Personen auf Augenhöhe. Daher beginnt die Beziehung unvoreingenommen.
Gerade Jugendliche erleben Bemerkungen von nahen Erwachsenen oft als Moralpredigt, Aufforderung zur Hilfe oder als Kritik und können dann Lob und Anerkennung häufig nicht mehr annehmen.
SmiLE- Coaching lenkt die Gedanken in die Zukunft, auf die eigenen Visionen und baut innere Motivation auf, stärkt die Entwicklung einer echten, stabilen Persönlichkeit.
Es ist sehr bodenständig, realistisch, nutzt und erweitert die eigenen Ressourcen und bereichert das persönliche Wachstum.
Der Unterstützungsbereich wird von dem Coachee frei gewählt und festgelegt. Oft hat sich ein enger Zeitrahmen von 10 Stunden bewährt, denn er macht konzentriertes, zielgerichtetes Arbeiten notwendig.
SmiLE- Coaching ist keine Psychotherapie und kann diese auch nicht ersetzen!

Informationen zum Einzelcoaching